Sportflächenentwicklung Maintal Dörnigheim

Was war das Ziel des Projekts?

Für die Ballsportvereine stehen in Maintal Dörnigheim im Gegensatz zu den anderen Stadtteilen nicht eine zentrale, sondern 2 Freisportanlagen zur Verfügung. Die Erhaltung und Sanierung beider Anlagen, von der eine Anlage nur mindergenutzt wird, stellt den Haushalt vor eine besondere Herausforderung. Aus diesem Grund sollten in diesem Projekt die Möglichkeiten der Nutzung einer gemeinsamen Anlage eruiert und darauf aufbauend ein zentraler Standort gefunden werden. Das Ergebnis ist die Sanierung und Weiterentwicklung der Sportanlage auf der „Dicken Buche“ zu einer zentralen Sportanlage für Dörnigheim. Dieser Ausbau soll durch die Veräußerung der Grundstücksfläche der Sportanlage „an der Eichenheege“ als Wohnbauland finanziert werden. Die beteiligten Vereine haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, eine zentrale Sportanlage gemeinsam zu nutzen.

 

Wie konnte man mitmachen?

Auf Einladung des Magistrates haben Vertreter der Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung sowie Vertreter der betroffenen Vereine in einem 2 Jahre währenden Beteiligungsprozess die Möglichkeiten der gemeinsamen Nutzung einer Anlage erarbeitet und daraufhin einen Standortvorschlag entwickelt. In verschiedenen Workshops, unter der Moderation des Landessportbundes, wurden die verschiedenen Varianten erarbeitet, diskutiert und Entscheidungsvorlagen für die Gremien der Stadtverordnetenversammlung erarbeitet.

  

Ergebnisse

Die Arbeitsgruppe entwickelte einen Standortvorschlag, auf dessen Grundlage die Planungen für den Ausbau der zentralen Sportanlage „Dicke Buche“ erstellt wurden. Die zentrale Sportanlage wird im Jahr 2017 erneuert und modernisiert und soll im Jahre 2018 den Vereinen zur Verfügung stehen.


Planungsstand Dicke Buche