Näh-Projekt für geflüchtete Frauen

Der Malteser Hilfsdienst vom MKK und der Fachdienst Asyl der Stadt Maintal haben das Projekt „StichWort“ gegründet.
Wir wollen den Frauen direkt in ihrer Unterkunft nähen beibringen und in der gemeinsamen Zeit auch das Erlernen unserer Sprache fördern Die Nähergebnisse wie Sportbeutel und Brotkörbe sollen später wiederum als Dankeschön anderen gemeinnützigen Vereinen, wie Sportkreis Main-Kinzig, zur Verfügung gestellt werden. Zudem werden den Frauen mit Filmen Informationen rund um das Thema Arbeiten und Arbeitsmarkt vermittelt.

Welche Aufgaben sollen übernommen werden?

Die Freiwilligen sollen gemeinsam mit den Frauen, die geflohen sind, Kleidung, Sportbeutel oder anderes nähen.

1.) Näh-Projekt: Es werden Freiwillige gesucht, die das Nähen anleiten und in der gemeinsamen Zeit auch das Erlernen unserer Sprache fördern. Die Nähergebnisse wie Sportbeutel, Brotkörbe und weiteres sollen später wiederum als Dankeschön anderen gemeinnützigen Vereinen, wie beispielsweise dem Sportkreis Main-Kinzig, zur Verfügung gestellt werden.

2.) Sprache und Arbeitsmarkt: Es werden Freiwillige gesucht, die die Frauen am Notebook unterstützen und mit dem installierten Deutschprogramm vertraut machen.

Welche Fähigkeiten/Kennnisse oder Voraussetzungen sind wichtig für die Ausübung der Tätigkeit?

Freude am Nähen, sowie Erfahrungen und Kenntnisse in diesem Bereich; Fähigkeiten dieses Wissen vermitteln zu können wäre ein zusätzlicher Gewinn; Kreativität;
Aufgeschlossenheit gegenüber Geflüchteten; Geduld;
wenn Sprachkenntnisse in Dari oder Arabisch vorhanden sind, wäre das ein Plus, aber keine Bedingung

Beschäftigungszeiten

Die Nähaktivität findet einmal pro Woche dienstags von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr statt

Das Sprach-Projekt findet einmal pro Woche montags von 13.45 bis 15:45 Uhr statt

Das Projekt findet in der Unterkunft in der Braubachstraße 22 in Maintal-Dörnigheim in Raum 0.3 im Erdgeschoss statt

Ansprechpartner*innen:

Fachdienst Asyl und Malteser Hilfsdienst MKK
Tina Wernicke und Waltraud Born
Telefon 06181/400-359
E-Mail asylbewerberbetreuung@maintal.de und t.wernicke@maintal.de