Sicherheitsberatung für Senioren

Im März 2016 wurden in Hessen flächendeckend sogenannte Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, kurz „SfS“, eingeführt, die dazu beitragen sollen, das Sicherheitsgefühl lebensälterer Menschen zu Hause und im öffentlichen Raum zu stärken.

Aufgabe für Freiwillige

  • Informieren über die Erscheinungsformen von Kriminalität zum Nachteil älterer Menschen und die aktive und passive Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr
  • Unterstützen bei anlassbezogener Öffentlichkeitsarbeit
  • Tipps geben, über sicheres Verhalten im Internet
  • Unterstützung bei Präventionsveranstaltungen
Voraussetzungen
  • Teilnahme an einer 3-tägigen Schulung
  • Kommunikatives, freundliches und vertrauensvolles Auftreten

Beschäftigungszeit

Individuell - Je nachdem, wann die Seniorengruppen, in denen der Sicherheitsberater referiert, stattfinden.

Besonderheit

Als Sicherbheitsberater*in bekommt man einen guten Einblick in die polizeiliche präventionsarbeit, bekommt eigene Visitenkarten ausgestellt und lernt bei Schulungen und Austauschtreffen andere Soicherheitsberater*innen kennen.

Hier geht's zur Bewerbung

Ansprechpartner

Polizeipräsidium Südosthessen

Peter Bender

069 80981230

beratungsstelle.ppsoh@polizei.hessen.de


www.seniorenberater.help

www.polizei.hessen.de/praevention/sicherheit-fuer-senioren/sicherheitsberater-fuer-senioren-sfs/