Abgeschlossenes Beteiligungsprojekt - Kompass

Kompass ist die Abkürzung für „KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel“.

Maintal ist eine von vier Modellkommunen.

Ziele des Projektes

Mit „Kompass“ soll die Sicherheit in den Kommunen, die am Projekt teilnehmen, erhöht werden. Am Ende des Prozesses steht die Verleihung eines Sicherheitssiegels des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport.

Wie konnte man mitmachen?

  • Über die Fragebogenaktion im Monat März 2018. Diese wurde auf unserer Internetseite veröffentlicht und über Pressearbeit beworben.
  • Bei direkter Ansprache bei dem Präventionsmobil am Braubachcenter bei einem Termin im Juni 2018
  • Bei den gemeinsamen Stadtteilgesprächen mit Frau Bgm Böttcher im Rahmen des Bürgerdialogkonzepts
  • Fortwährend als Anfragen / Anregungen über dem AEM (Anregungs- und Ereignismanagement), per Mail oder persönliche Gespräche mit dem Präventionsbeauftragten

Ergebnisse

  • Infoveranstaltungen an Schulen, Senioren und Vereinen zum Thema Prävention (Es wurden gemeinsame Veranstaltungen mit der Landespolizei in der Erich-Kästner-Schule, beim Seniorenbeirat der Stadt Maintal und bei dem Verein der Landfrauen in Wachenbuchen durchgeführt).
  • Ausweitung der Dienstzeiten der Ordnungspolizei von 07.00 – 19.00 Uhr plus Samstags- und Sonderdienste. Weiterhin gibt es eine externe Präventionsstreife in den Abend-/Nachtstunden inklusive Wochenende. (Die Erweiterung der Dienstzeiten wird seit August 2018 erfolgreich praktiziert)
  • Wiedereinführung eines festen „Feldschützes“ aus den Reihen der Ordnungspolizei. (Ein Feldschütz ist für den Schutz der Felder und Landschaft in Maintal zuständig). Aufstockung der Ordnungspolizei von 5 auf 8 Mitarbeiter*innen. (Die 3 neuen Mitarbeiter sind seit Juli 2018 bei uns im Dienst. Der Ordnungspolizeibeamte Herr Thorsten Bergmann hat die Aufgaben des Feldschütz seit August 2018 übernommen)
  • Einführung „Kontaktbeamter vor Ort“ durch die Ordnungspolizei der Stadt Maintal mit Unterstützung der Landespolizei für Schule und sonstige Kinder-/ und Jugendeinrichtungen (Die Aufgabe wurde im November 2018 an den Ordnungspolizeibeamter Herr Cartsten Soer übertragen).
  • Erarbeitung und Umsetzung Maßnahmenkatalogs „Lichtkonzept und Sichtachsen“ am Flugzeugspielplatz und an den Bahnhöfen.

Projekt die es in Maintal bereits vorher gab:

  • Abend-/ Nachtstreife – Wochenende Ordnungspolizei (extern)
  • Leon Hilfeinsel - Präventionsprojekt für Kinder
  • HaLt (Hart am Limit - Projekt zur Alkohlprävention)
  • Gewaltprävention an Schulen
  • Präventionsrat Saubere Stadt (Anregungs- und Ereignismanagement)
  • Sicheres Rathaus
  • Senioren Sicherheitsberater
  • Sicherheitsgespräche bei „Großveranstaltungen“
  • Teilnahme am System Katwarn
  • Vermeidung von Müll/Angsträumen (Anregungs- und Ereignismanagement)
  • Vermeidung von illegalen Graffiti
  • Einführung eines Präventionsbeauftragten (seit 01.01.2018)

Ansprechpartner der Verwaltung:

Frank Meisinger

Leiter des Fachdienstes Allgemeine Ordnungsaufgaben, Wahlen und Kommunalstatistiken

E-Mail: praevention.kompass@maintal.de

Telefon: 06181 400 - 263

Telefax: 06181 400 - 5054

Diese Seite benutzt Cookies, um ihren Besucherinnen und Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Des Weiteren können auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt werden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung