Essbare Stadt

Was ist die Essbare Stadt?

Mit der Essbaren Stadt wollen wir öffentlichen Flächen für Maintalerinnen und Maintaler zugänglich machen, damit sie dort Nutzpflanzen (Kräuter, Gemüse, etc.) anbauen können. Das Besondere dabei: Jeder kann sich am Ertrag der Nutzpflanzen bedienen.

Ziel ist es das gemeinschaftliche Gärtnern und da Bewusstsein für regionale und gesunde Ernährung zu stärken.

Wie kann man mit machen?

Ob allein, zu zweit oder als Gruppe mit Freunden und Bekannten, jeder kann ein Beet oder eine Fläche betreuen. Wir unterstützen Sie mit allem was Sie brauchen: Materialien,  Werkzeug, Erde, Samen, Pflanzgefäße, fachliche Beratung, und, und, und.

Wir suchen aktuell Menschen, die Lust haben Pflanzenkübel an folgenden Orten zu betreuen:

  • Am Bahnhof in Maintal Ost, südlich des Bahnhofs-Gebäude
  • An der Maintalhalle in Dörnigheim
  • Am Rathaus in Hochstadt
  • Am Gemeindezentrum in Wachenbuchen

Darüber hinaus suchen wir Interessierte für ein Projekt "Weinrebenpflanzung an der Ringmauer Nord in Maintal Hochstadt" ab Mai 2018.

Aber auch neue Projekt-Ideen oder Anregungen für weitere Standorte oder Flächen, an denen Nutzpflanzen angebaut werden können, sind willkommen. Wenn Sie Interesse haben mitzumachen, melden Sie sich bei uns! Wir freuen uns über jede Anfrage.

Ansprechpartner:

Jochen Pfeifer

FD Stadtentwicklung und Stadtplanung

Klosterhofstraße 4 – 6

Tel. 06181 400 - 444

E-Mail: stadtplanung@maintal.de