Begleit- und Besuchsdienst der Bürgerhilfe
  • Die Bürgerhilfe ist ein gemeinnütziger Verein. Die Mitglieder unterstützen sich durch gegenseitige Hilfeleistungen im Alltag. Es gibt aktive und passive Mitglieder. Die Aktiven leisten in ihrer Freizeit Hilfe und erhalten dafür Zeitgutschrift, sogenannte Punkte (für die erste angefangene Stunde 2 Punkte, für jede weitere angefangene halbe Stunde 1 Punkt). Für diese Punkte bekommen sie im Bedarfsfall auch Hilfe. Die passiven Mitglieder unterstützen den Verein durch ihre Mitgliedsbeiträge und können gegen eine geringe Verwaltungsgebühr (2,50 Euro für die erste Stunde, jede weitere angefangene Stunde 1,50 Euro) Hilfe abrufen.


    Aufgaben für Freiwillige

    • Einsatzfeld Begleitdienste: Hilfsbedürftige begleiten zu Arztbesuchen, zum Einkaufen, zur Kirche, zum Friedhof und zu Veranstaltungen, dabei wird die Benutzung des eigenen PKWs vorausgesetzt. Der Begleitdienst erfolgt nach Vereinbarung, die Einteilung der Dienste erfolgt durch den Bürodienst der Bürgerhilfe.
    • Einsatzfeld  Besuchsdienst: Besuchen von älteren, alleinstehenden Menschen, um sich mit ihnen zu unterhalten, spazieren zu gehen, gemeinsam zu spielen, usw. Die Einteilung der Besuchsdienste erfolgt nach Abstimmung durch den Bürodienst der Bürgerhilfe. 
    • Einsatzfeld Entlastung pflegender Angehöriger: Personen, die einen Angehörigen pflegen, sollen entlastet werden, indem der Pflegebedürftige für 1 – 3 Stunden betreut wird, zum Beispiel durch vorlesen, spielen, beim Fernsehen dabei sitzen.

    Kenntnisse, Fähigkeiten oder Voraussetzungen

    ·      Führerschein und Besitz eines PKWs, Zuverlässigkeit (nur für Begleitdienste)

    ·     Geduld, Einfühlungsvermögen in die Lage älterer Menschen

    Keine Berührungsängste

     

    Beschäftigungszeit

    1 -3 Stunden, nach Vereinbarung über den Bürodienst der Bürgerhilfe

     

    Einführung und Begleitung

    Information durch den ehrenamtlichen Bürodienst der Bürgerhilfe

     

    Besonderheiten

    Mitgliedschaft im Verein Bürgerhilfe Maintal e. V. wird vorausgesetzt

     

    Es gibt die folgenden Anerkennungsformen für die engagierten Freiwilligen:

    • Jährlich stattfindendes Dankesfest im Sommer für die Aktiven
    • Nennung in Veröffentlichungen
    • Ab 4.000 Punkten gibt es einen BHM-Regenschirm
    • Nach 10 Jahren Mitgliedschaft bekommt man eine Urkunde

     

    Ansprechpartner/in:

    Bürgerhilfe Maintal e. V.
    Herr Wilfried Siegmund (1. Vorsitzender)
    Telefon
    0163-2640107
    E-Mail
    w.siegmund@buergerhilfe-maintal.de