Bundesfreiwilligendienst / Freiwilliges Soziales Jahr im ev. Kinder- und Jugendzentrum Dörnigheim

Was ist ein Bundesfreiwilligendienst?

Beide Freiwilligendienste sind eine soziale Hilfstätigkeit für Menschen im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Dörnigheim. Freiwillige bekommen einen Einblick in die sozialpädagogische Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen. Als soziales Bildungsjahr dient es sowohl der persönlichen als auch der beruflichen Orientierung. Als Freiwilliger nimmt man an 25 Seminaretagen teil. Die Seminare finden in Hessen statt und dienen dem Austausch und der Reflexion mit anderen Freiwilligen.

Die Einsatzstelle Maintal

Die Einsatzstelle ist das JUZ (evangelische Kinder- und Jugendzentrum), ein Haus der offenen Tür in der Dörnigheimer Waldsiedlung, das sich an Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 25 Jahren richtet.

Die Einsatzstelle liegt im Main-Kinzig-Kreis, zwischen den Städten Frankfurt und Hanau. Maintal besteht aus vier Stadtteilen: Dörnigheim, Bischofsheim, Hochstadt und Wachenbuchen. Es wohnen ca. 38.000 Einwohner auf einer Fläche von ca. 33 km².

Was für Aufgaben haben Freiwillige?

  • Die Freiwilligen sollen in dem einem Jahr die Gelegenheit bekommen in den sozialen Beruf reinzuschnuppern. Freiwillige übernehmen u.a. folgende Tätigkeiten:
  • Während der Bürozeiten am Vormittag werden Tätigkeiten übernommen wie das Schreiben des Monatsplans, die Sozialen Medien (Facebook, Instagram, Homepage) pflegen und das Entwickeln von Flyern und Plakaten.
  • Am frühen Nachmittag kommen Kindern zum Kindermittagstisch. Der Freiwillige organisiert und begleitet den Kindermittagstisch.
  • Am Nachmittag findet dann die offene Jugendarbeit statt. Die Zielgruppe liegt zwischen 5 – 25 Jahren. Freiwillige können eigene Programmpunkte (je nach eigenen Fähigkeiten und Talenten) und Aktivitäten für die Kinder- und Jugendlichen entwickeln. Sie begleiten die Zielgruppe bei Ausflügen.

Welche Bedingungen und Leistungen gibt es?

  • Der Freiwilligendienst beträgt in der Regel 12 Monate und kann auf maximal 18 Monate verlängert. Einsatzbeginn ist jährlich im September (in Ausnahmefällen auch nach Absprache).
  • Arbeitszeit: 39 Stunden pro Woche,
  • Urlaub: 27 Tage
  • Es wird ein Taschengeld von circa 400 € pro Monat (Taschengeld + Verpflegung) ausgezahlt.
  • Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung) sowie Unfall- und Haftpflichtversicherung,
  • Die Teilnahme an den 25 Seminartagen ist Pflicht.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben kann sich wer,
  • mindestens 18 Jahre alt ist. Eine Altersbeschränkung nach oben gibt es nicht.
  • eigenständig, engagiert und flexibel arbeitet und teamfähig ist
  • gute PC-Kenntnisse besitzt
  • ein Führerschein ist von Vorteil
  • eine konfessionelle Zugehörigkeit ist von Vorteil

Wo kann ich mich bewerben?

Diakonie Hessen (Träger)

Ederstr. 12

60486 Frankfurt

Tel.: 069/7947-6273

E-Mail: fwd@diakonie-hessen.de

www.ev-freiwilligendienste-hessen.de

Hier geht es zur Online-Bewerbung: https://ev-freiwilligendienste-hessen.de/bewerbung-freiwilligendienst.html

 

Evangelisches Jugendzentrum (Einsatzstelle)

Hermann-Löns-Straße 2a

63477 Maintal

Tel.: 06181 46239

E-Mail: juz.doernigheim@ekkw.de